, Uhr Stephan

HC Weggis- Küssnacht verspielt mögliche Aufstiegsspiele

Die Teams des HCWK (HC Weggis- Küssnacht) befinden sich im Schlussspurt der Meisterschaften und kämpfen um die letzten Punkte und Rangierungen. Die Teams E1 und E2 konnten am vergangenen Samstag ihr Heimturnier in der Dörflihalle antreten. Das Team aus Weggis konnte neben zwei Niederlagen den derzeitigen Auftrieb nützen und einen weiteren Sieg feiern. Die Mannschaft aus Immensee fand wieder auf die Siegesstrasse, gewann zwei Spiele, errang ein Unentschieden und verteidigte so ihre Tabellenführung.

Die Teams des HCWK (HC Weggis- Küssnacht) befinden sich im Schlussspurt der Meisterschaften und kämpfen um die letzten Punkte und Rangierungen.

Die Teams E1 und E2 konnten am vergangenen Samstag ihr Heimturnier in der Dörflihalle antreten. Das Team aus Weggis konnte neben zwei Niederlagen den derzeitigen Auftrieb nützen und einen weiteren Sieg feiern. Die Mannschaft aus Immensee fand wieder auf die Siegesstrasse, gewann zwei Spiele, errang ein Unentschieden und verteidigte so ihre Tabellenführung.

Nach dem ersten Sieg konnten die Jungs und Mädels vom D3 am vergangenen Wochenende weitere Punkte einfahren. Dies mit einem Sieg gegen die Hirzel Flyers. Am Samstag konnten die Teams D1 und D2 ebenfalls ihren Heimvorteil geniessen. Im direkten Duell bot das D2 dem D1 bis über die Spielmitte Paroli, mussten aber später das D1 ziehen lassen und Ihnen zum Sieg gratulieren. Mit einem Sieg, gegen die Yetis, konnte das D2 am letzten Spieltag mit den Hildisriedern punktemässig gleichziehen. Das D1 konnte, neben dem teaminternen Sieg, auch gegen Obwalden reüssieren und verdrängten diese noch vom dritten Tabellenrang.  

 

C1 weiterhin ungeschlagen

Die Jungs vom C1 liessen im direkten Duell Rotkreuz stehen, sind weiterhin ungeschlagen und versuchen die perfekte Saison am 16.03. gegen Einsiedeln und Hünenberg abzuschliessen. Das C2 musste im Vergleich mit Rotkreuz, im Kampf um den zweiten Tabellenrang, Federn lassen. Ihnen bleibt aber am 23. März weiterhin die Chance auf den zweiten Rang, im direkten Duell gegen Rotkreuz. Die Jahrgänge 2010/11 (U14) auf dem Grossfeld konnten am Sonntag mit zwei Siegen gegen ULU und Obwalden weiter Boden gut machen und nach Punktekoeffizienten sogar vom dritten Tabellenrang. Die letzte Meisterschaftsrunde findet hier am 17. März statt und das Team schielt sogar noch weiter nach vorne in der Tabelle.

Die Mannschaft U16 fand in den letzten Spieltagen kein Rezept zu gewinnen und man will am letzten Turniertag, am 17. März, gegen Sursee und Zugerland einen versöhnlichen Abschluss feiern.

Die fast Volljährigen vom A (Jahrgänge 2006/07) mussten zuletzt zwei Niederlagen hinnehmen und verloren einen Tabellenrang, neu auf Platz sieben. Die beiden letzten Spiele gegen Merenschwand und Wolhusen, am 24. März, sollen sicherlich nochmals Punkte abwerfen.

 

Entscheidung um Aufstiegsspiele ist gefallen 

Die erste Mannschaft des HCWK musste, nach drei Siegen in Folge, gegen Power Wave Buochs in ihrer Heimatstätte eine empfindliche Niederlage hinnehmen. Die Niederlage wirft das Fanionteam aus der Entscheidung um die Aufstiegsspiele. Mit dem aktuell vierten Tabellenrang ist eine Teilnahme nicht mehr möglich. Anfangs Saison wurden noch die Playoffs als Ziel gesetzt. Trotz grossartigen Siegen, z. B. gegen den Tabellenführer Limmattal, konnte man die guten Leistungen nicht über die ganze Saison durchziehen. Das letzte Spiel am kommenden Wochenende kann man nur noch nützen, um die zweitplatzierten Rotkreuzer zu ärgern.